Aktuelles

Faymonville bietet Transportlösungen für Überdimensionales

Das Familienunternehmen Faymonville ist bei Schwerlast- und Spezialtransporten eine feste Größe. Die produzierten Sattelauflieger, Tieflader und Selbstfahrer befördern alles, was übernormal schwer, lang, breit oder hoch ist.

An den mittlerweile fünf Produktionsstätten in Belgien, Luxemburg, Polen, Russland und Italien mit einer Gesamtfläche von rund 150.000 m² entstehen Fahrzeuge, die Nutzlasten zwischen 15 und 15.000 t bewegen können. Ein bedeutender Standort der Firma befindet sich in Büllingen mit einem circa 3-ha-großen Gelände.

Für jede Herausforderung die passende Lösung

Die Auflieger von Faymonville sowie der beiden weiteren Marken Cometto und MAX Trailer sind rund um den Globus im Einsatz. Die ultramoderne Technologie der Produktionsstätten wird oft und gerne auch der internationalen Kundschaft präsentiert. Viele staunen über das umfassende Know-how und loben die besonderen Eigenheiten des ostbelgischen Gastgebers. „Kunden in aller Welt schätzen Eigenschaften wie beispielsweise die Verlässlichkeit und die Beharrlichkeit, auch bei schwierigen Herausforderungen die passende Lösung zu finden“, weiß Marketing Managerin Marie-Josephine Kessler zu berichten.

„Ostbelgier sind dank der Mehrsprachigkeit weltoffen und können sich flexibel auf die verschiedensten Gesprächspartner einstellen.“ Marie-Josephine Kessler, Marketing Managerin Faymonville Group

Modernste Produktionsanlagen, optimierte Fertigungsprozesse sowie kompetentes Fachpersonal tragen maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens mit derzeit 950 Mitarbeitern bei. „Qualität ist das höchste Gebot, wir sind detailverliebt bis ins kleinste Fahrzeugelement hinein. Genau das schätzen die Kunden“, so Marie-Josephine Kessler weiter, „nur das maximal Mögliche besteht vor unseren strengen eigenen Normen.“

Von der Schmiede zum Weltmarktführer

Die Anfänge von Faymonville liegen in Rocherath, wo die damals noch kleine Dorfschmiede zunächst Landmaschinen und Traktorkabinen fertigte. Bereits Ende der 1960er Jahre entstand der erste Sattelauflieger. Von Beginn an verstand es Faymonville, seine Produktpalette im Einklang mit den aufkommenden Kundenbedürfnissen zu erweitern. So nahm die rasante Entwicklung ihren Lauf: 1973 entstand der erste Tiefbettauflieger für Glastransporte und seit den 1980er Jahren gehört Faymonville zu den Spezialisten für Transportlösungen im Schwer- und Spezialbereich. 1988 kam die mehrmals ausgebaute Fertigungsstätte in Büllingen als fester Bestandteil des Produktionsnetzwerks dazu.

2012 wurde die Zweitmarke MAX Trailer ins Leben gerufen, die standardisierte Fahrzeuge mit Basisausstattung, aber in hochwertiger Qualität, vertreibt. Einen weiteren Meilenstein kennzeichnete im Frühjahr 2017 die Übernahme des norditalienischen Herstellers Cometto. Seitdem kann sich die Faymonville-Gruppe Komplettanbieter nennen, der für den Straßen- und Offroad-Bereich jegliche Transportlösung für Ladungen außerhalb der gängigen Norm anbieten kann.