Ostbelgien

Gelebtes Europa

In Ostbelgien ist der europäische Gedanke zuhause: Geprägt von der Grenzlage  und der damit verbundenen wechselvollen Geschichte, ist es die Region der Brückenbauer und Netzwerker. Die rund 77.000 deutschsprachigen Belgier sind stolz auf ihre Heimat im Herzen Europas. Die Begegnung von romanischer und germanischer Lebensart hat auch im Alltag ihre Spuren hinterlassen: Mehrsprachigkeit und kulturelle Vielfalt sind für Ostbelgier Normalität. Grenzen? Weder auf der Landkarte, noch in den Köpfen! Unsere Grenzlage macht uns nicht nur erfinderisch, sondern auch tolerant und neugierig auf unsere Mitmenschen.

Leben à la carte

In Ostbelgien finden Sie alle Vorzüge des Lebens auf dem Land gepaart mit dem Freizeit- und Kulturangebot einer Großstadt: Genießen Sie naturnahes Wohnen sowie Rad- und Wanderwege entlang von Bächen, Tälern, und Seen. Abends und am Wochenende locken Musikfestivals, Kirmes, Karneval, Kunst und breiten- oder leistungssportorientierte Vereine. Lassen Sie sich anstecken vom burgundischen Lebensgefühl der Ostbelgier, von denen man sagt „Sie rechnen wie die Deutschen und Leben wie die Franzosen“. Und wem das noch nicht reicht, der ist hier am Puls der nahen Städte: Aachen, Maastricht oder Lüttich sind nur einen Steinwurf entfernt.

Grenzüberschreitende Märkte

Ostbelgien hat einiges zu bieten: Interessante Berufe erlernen, die Vielfalt des Handwerks entdecken – hier finden Sie heute den Job von morgen. Ambitionierte, hervorragend ausgebildete Arbeitnehmer – häufig zweisprachig und ausgestattet mit interkulturellen Fähigkeiten. Anbindung an internationale Drehkreuze wie Antwerpen, Brüssel, Düsseldorf, Amsterdam, Luxemburg und Paris. In Ostbelgien tummelt sich ein spannender Branchenmix, trifft Handwerkstradition auf Kreativwirtschaft und Präzisionsmechanik auf Holzwirtschaft. Und: Gewerbeflächen sind noch erschwinglich.

Ostbelgien kinderleicht

Sie haben Kinder? Dann sind Sie bei uns gut aufgehoben! Denn: Schon die Kleinkindbetreuung ist gesichert. Bildung beginnt in Ostbelgien mit der Vorschulerziehung im Kindergarten. Völlig kostenlos. Unsere Ganztagsschulen schneiden seit Jahren im internationalen Vergleich sehr gut ab. Die Mehrsprachigkeit ist fester Bestandteil unserer Schulbildung. Damit schaffen wir die Voraussetzungen, dass sich unseren Schülern mehr Chancen eröffnen und sie sich in Ostbelgien oder den angrenzenden Ländern einen Studien-, Ausbildungs-oder Arbeitsplatz suchen können.

Offen für Neues

In Ostbelgien ist man schnell zuhause. Die herzlichen, weltoffenen Ostbelgier heißen Neuankömmlinge mit offenen Armen willkommen. Sozialer Zusammenhalt wird großgeschrieben, hier kennt und hilft man sich, so dass auch Menschen mit Unterstützungsbedarf hier ein selbstbestimmtes Leben führen können. Vor, während und nach dem Arbeitsleben gibt es also gute Gründe für einen neuen Lebensabschnitt in einer ruhigen, sicheren Umgebung. 

Leben, wo andere Urlaub machen, Savoir-Vivre und Savoir-Faire – lernen Sie uns kennen. Wir freuen uns auf Sie!

Ostbelgien ist der kleinste der vier belgischen Teilstaaten. Es liegt am Dreiländereck und grenzt an die Niederlande, Deutschland und Luxemburg. In Ostbelgien wird eine bunte und bereichernde Vielfalt mit den zahlreichen Nachbarn alltäglich gelebt. Amts-, Schul- und Gerichtssprache ist Deutsch. Mit eigenem Parlament und eigener Regierung hat die Region weitreichende Zuständigkeiten in Kultur, Jugend, Tourismus, Sport, Bildung und Ausbildung, Soziales, Gesundheit und Beschäftigung. So kann die Region schnell und flexibel auf kurzfristige Veränderungen und Bedürfnisse eingehen.