In der Deutschsprachigen Gemeinschaft ist die Unterrichtssprache grundsätzlich die des Sprachgebietes, also Deutsch. Doch schon im Kindergarten werden die Kinder bereits spielerisch an die erste Fremdsprache Französisch herangeführt.

Wahlweise kann der Unterricht in französischer Sprache besucht werden, so dass Deutsch als erste Fremdsprache gelehrt wird.

Kindergartenplätze in Ostbelgien sind kostenfrei, was sich positiv auf die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die Bildungsgerechtigkeit auswirkt.

Ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Unterrichtswesens ist die Ausbildung im dualen System, die parallel in Schule und Betrieb praxisnah ausbildet und dadurch lukrative Berufschancen bereithält.